Blumenzwiebel pflanzen

Blumenzwiebel pflanzen

Der Herbst ist die perfekte Zeit für das Pflanzen von Blumenzwiebeln. Die Pflanzzeit für die Frühjahrsblüher ist von September bis Dezember, solange der Boden noch nicht gefroren ist. Wer im Frühjahr ein wahres Naturschauspiel und Farbwunder erleben will, bringt jetzt Narzissen & Co. in die Erde.

Blumenzwiebeln sollten Sie in lockeren Gruppen pflanzen, um so ein harmonischen Gesamtbild zu bekommen. Um sich die Pflanzarbeit zu erleichtern, ist es ratsam, einen Blumenzwiebelpflanzautomat zu verwenden. Mit diesem stanzt man die Löcher für Blumenzwiebeln aus, legt die Blumenzwiebel rein und verfüllt per Druck auf den Handgriff das Pflanzloch wieder mit Erde. Die Blumenzwiebel-Pflanzschalen, aus unserem Sortiment, helfen Ihnen, Ihre Zwiebeln vor gefräßigen Wühlmäusen zu schützen und erleichtern später das Herausnehmen aus der Erde.

Pflanzgefäße
Sie brauchen keinen großen Garten, sondern können hervorragend in Kübeln und Balkonkästen einen blütenreichen Minigarten anlegen. Nutzen Sie einfach nach dem Abblühen der Sommerblumen die Gefäße für Ihre Blumenzwiebeln. Wichtig ist, dass das Gefäß ausreichend dimensioniert ist für diese Zwecke. Pflanzen Sie Tulpen in Schalen und Kübeln dicht beieinander, dann präsentieren sie sich später wie ein Blumenstrauß. Durch den Einsatz eines vielseitigen Sortiments an wenig windempfindlichen, niedrig bleibenden Sorten lässt sich eine lange Blütezeit verwirklichen. Neben Krokus, Scilla, Chionodoxa und Traubenhyazinthen kommen auch niedrige Tulpen und kleinwüchsige Narzissen (Miniatur-Narzissen) in Frage. Sie können auch hier wieder auf unsere Kiepenkerl-Produkte zurückgreifen, denn wir haben für Sie auch auf den Balkonkasten- und Pflanzkübel abgestimmte Mischungen im Angebot. In Kübeln, welche mit Sträuchern und Stauden bepflanzt sind, sorgen Blumenzwiebeln für die nötige Farbe. Zusammen mit anderen Frühlingsblühern wie Primeln und Hornveilchen sorgen Tulpen und Co. für ein buntes Frühlingserwachen.

Standort im Garten
Die Mehrzahl der Zwiebel- und Knollenblumen bevorzugt im Garten offene, sonnige Lagen. Das gilt auch für die im Mischwald heimischen Arten wie Strahlen-Anemone und Blaustern. Sie treiben sehr früh aus, damit sie ihren Lebenszyklus abgeschlossen haben, bevor die Bäume voll im Laub stehen und ihnen das Licht streitig machen. Wenn Sie Ihren gestalten wollen, sollten Sie vor allem Arten wählen, die mit der Zeit verwildern und größere Flächen unter Laubgehölzen bedecken können.

Pflanzfaustregel
Die Pflanztiefe richtet sich nach der Zwiebelgröße. Blumenzwiebel etwa zweimal so tief pflanzen, wie die Zwiebeln dick sind. Das gilt auch für den Abstand der Zwiebeln untereinander. Lassen Sie zwischen großen Zwiebeln und Knollen etwa acht Zentimeter, zwischen kleineren mindestens zwei bis fünf Zentimeter Platz.

Lagerung
Zu Hause sollten Sie die Zwiebeln und Knollen rasch pflanzen oder kühl und luftig aufbewahren. Wertvolle Sorten sind im Gemüsefach des Kühlschranks gut aufgehoben. Die Zwiebeln, die Sie nach dem Kauf nicht sofort in die Erde bringen, sollten trocken, luftig und dunkel gelagert werden.

Düngung
Düngen Sie im zeitigen Frühjahr (Ende Februar-März), wenn die Blätter gerade den Boden durchstoßen.

Boden/Substrat
Die Grundlage für gutes Pflanzenwachstum bildet der Boden. Obwohl Blumenzwiebeln fast überall wachsen fühlen Sie sich in manchen Bodenarten wohler als in anderen. Wichtig ist auch eine wasserdurchlässige, nährstoffreiche Erde. Bei lehmigen Böden verhindert eine ein bis zwei Zentimeter dicke Schicht aus Sand am Boden der Pflanzgrube, dass die Zwiebeln faulen.

Folgende Merkmal sollte Ihr Boden aufweisen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen:

  • Guter Wasserabfluss
  • Gute Bodenstruktur
  • Krankheitsfrei
  • pH-Wert (Säuregrad zwischen 5,5 und 7)

Kontakt

+49 (0) 2364 92 51-0

+49 (0) 2364 92 51-50

info@rwg-haltern.de

Adresse

RWG Haltern eG
Annabergstr. 71-73
DE 45721 Haltern am See

Öffnungszeiten

Mo. - Fr.:  08:00-18:00 Uhr

Samstag: 08:00-13:00 Uhr

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen... Akzeptieren Tracking ablehnen